Zur Lage in Guantanamo

Es gibt Guantanamo noch. Was sich unter Trump wohl nicht ändern wird. Auszüge aus einem aktuellen UN-Bericht.

Aus Barack Obamas Ambitionen,Guantanamo zu schließen, ist bekanntlich nichts geworden. Die Chancen stehen unter Trump schlechter denn je. Im Wahlkampf hatte er schließlich angekündigt,Guantanamo mit „bad dudes vollzupacken.“

Dass die Bedingungen in Guantanomo gegen unzählige Menschenrechte (etwa das Recht auf ein faires Verfahren oder der Schutz vor willkürlicher Gefangennahme) verstoßen ist seit geraumer Zeit hinlänglich bekant (siehe auch den gemeinsamen Expertenbericht aus dem Jahr 2006). Ebenso fordert die UN seit Langem die Schließung des Lagers. Auch wenn die Situation sich seit der Bush-Ära und der Frühphase seines War on Terror merklich gebessert hat, bestehen nach wie vor schwerwiegende Defizite. Ein vor UN-Bericht der Arbeitsgruppe zu willkürlicher Inhaftierung beschreibt die aktuelle Lage folgendermaßen:

80. During the meeting, the Working Group learned that 61 detainees remained at Guantanamo Bay. Among these individuals, 21 had been approved for transfer, 10 had cases pending before military commissions and 30 had been designated for continued detention. Furthermore, the Working Group learned that, by the end of January 2017, 20 more detainees had been transferred. Among the 41 remaining detainees, 5 had been approved for transfer, 7 had been charged by a military commission, 3 had been convicted by a military commission and 26 had been designated for continued detention.

81. The Working Group welcomes the transfer of several individuals who have been the subject of its opinions but expresses concern about the fact that Mustafa al-Hawsawi […] is still being detained after a decade of confinement at Guantanamo Bay. According to information received, Mr. Al-Hawsawi is suffering severe health problems as a result of torture inflicted on him during his detention, which are impeding his efforts to defend himself.

82. The Working Group regrets that the Government has not yet met its long-standing commitment to closing the Guantanamo Bay detention facility and recalls that closure of the facility must remain a priority for the United States, including under its new administration, if it is to honour its human rights commitments under international law.

Die Umsetzung der letztgenannten Forderung scheint jedoch nach wie vor in weiter Ferne. Trump hat erst kürzlich im Rahmen seiner State of the Union-Ansprache verkündet, die weitere Aufrechterhaltung des Lagers angeordnet zu haben.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s