Quote of the Day from „International Law and its discontents

there are serious limits to international law from the perspective of both morality and realpolitik. Excessive legalisation threatens to ‘crowd out’ other important goods and shrink our capacity for sophisticated moral and political thought. Looking at issues through a legal filter has a worrying impact on our ability to discharge our moral and prudential responsibilities.

Ryder McKeown, ‚International law and its discontents: Exploring the dark sides of international law in International Relations‘ (2017) 43/3 Review of International Studies 430, 432

Türkisch-österreichische Doppelstaatsbürger: Niemand wird staatenlos

Derzeit sorgen viele Austrotürken sich davor, aufgrund möglicher Doppeltaatsbürgerschaften ihren österreichischen Pass zu verlieren. Manche befürchten gar die Staatenlosigkeit. Das darf allerdings nicht passieren. Österreich ist völkerrechtlich dazu verpflichtet, niemandem die Staatsbürgerschaft entziehen, wenn oder sie dadurch staatenlos wird. Siehe dazu Artikel 7(6) des Übereinkommens zur  Verminderung der Staatenlosigkeit oder auch § 34(2) und (3) Staatsbürgerschaftsgesetz.