„Wir“ und die Gewalt: Aus den Augen, aus dem Sinn?

Die in hiesigen Breiten vorherrschende Haltung zur Gewalt hat sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Früher oftmals glorifiziert, wird sie heute verpönt oder verdrängt. Unter der Oberfläche brodelt es aber weiter. Das zeigt sich insbesondere am Umgang mit der Flüchtlingskrise und dem Grenzschutz.

Weiterlesen „„Wir“ und die Gewalt: Aus den Augen, aus dem Sinn?“

Warum die Menschen FPÖ wählen

Die Bundespräsidentschaftswahlen bestätigen eine schon seit geraumer Zeit bestehende Polarisierung: Die FPÖ gegen „die anderen“, die sich bei heiklen Themen zu einer Art Einheitspartei verschmolzen haben. Was sie für viele so attraktiv macht – siehe dazu etwa die Reaktionen auf die Vergewaltigung einer 21-jährigen Studentin durch drei afghanische Asylwerber am Wiener Praterstern und die damit einhergehende Frage der Abschiebung und Bestrafung straffälliger Asylwerber.

Weiterlesen „Warum die Menschen FPÖ wählen“